An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch …

An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an Max Bruder zur Wahl in den Landesvorstand der Junge Liberale JuLis Bayern. Heute war die nachfolgende Pressemitteilung im Main-Echo zu lesen.

Aschaffenburg. Nach einem guten Abschneiden bei Bezirks- und Landtagswahl, freut sich die FDP-Nachwuchsorganisation am bayerischen Untermain über ihre künftige Präsenz im Landesvorstand der Jungen Liberalen (JuLis) Bayern.
Max Bruder (29), IT-Kaufmann, aus Großostheim, wurde mit großer Mehrheit als Technikbeauftragter der Jugendorganisation gewählt.
„Wir freuen uns als Kreisverband eine starke Stimme auf Landesebene zu haben, der unsere Interessen als Teil des Rhein-Main Gebietes in München stark vertreten wird“, erklärt der Juli-Kreisvorsitzende Johannes Rabl.